Mit Long und Short Strategien auf fallende und steigende Aktien setzen. Diese Methode kann man ebenso auf Investmentfonds übertragen.

Long-short-strategien im fonds als "versicherung"

MIt Ralf Walter, Portfoliomanager Equities bei berenberg , zu gast bei uns im Podcast "tanz der börsenmärkte"

Was ist eine Long-Short-Strategie? Welche Funktion hat sie in einem Fonds und für welchen Anleger ist diese Investment-Strategie geeignet?

 

Ralf Walter verrät uns im Podcast die Chancen und Risiken der Long-Short-Strategie und die häufige Misinterpretation. Die meisten Anleger verbinden das „Shorten“ mit riskanten Wetten auf fallende Kurse wie z.B. Michael Burry bei Tesla. In diesem Zusammenhang fällt häufig der Begriff „Hedgefonds“, welcher mit riskanten Anlagestrategien möglichst hohe Renditen anstrebt. Ralf Walter erklärt am Beispiel des eigenen Fonds „Berenberg Absolute Return European Equities“, dass hier eine Art „Versicherungs-Funktion“ integriert ist. Die langfristige Strategie ist ganz klar auf selektive Wachstumstitel aus Technologie, Healthcare und Industrie in Europa gesetzt, mit dem Ziel Renditechancen durch vereinzelte Short-Positionen nicht profitabler Aktienwerte zu nutzen.

AGENDA

  • Persönliche Vorstellung
  • Erklärung einer Long-Short-Funktion?
  • Praxisbeispiele von Shortpositionen im Online-Automarkt (Auto1, Aramis Group, Cazoo Group)
  • Chancen-Risiko für den Privatanleger

Hinweis: ARGENTUM Asset Management GmbH erbringt keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Sollte dieser Podcast Informationen über den Kapitalmarkt, Finanzinstrumente und/oder sonstige für die Vermögensanlage relevante Themen enthalten, so dienen diese Informationen ausschließlich der Erläuterung der erbrachten Dienstleistungen. Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise auf unserer Homepage.

Newsletter abonnieren​

Mit dem Klick auf “ABONNIEREN” stimmen Sie zu, dass Ihre e-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters verarbeitet und genutzt werden darf.