Vermögensverwaltung mit Übersicht

Stabilitäts-Portfolio

Der Dachfonds ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio (WKN: A1C699) ist der ideale Depotbaustein für konservativ orientierte Anleger.

Wir investieren flexibel in alle gängigen Anlageklassen, wobei wir im Schwerpunkt auf eine möglichst geringe Schwankungsbreite des Portfolios achten.
Sollte es die Marktlage erfordern, kann die Cash-Quote bis zu 100% betragen. Der Investmentprozess erfolgt in drei Schritten.

Stabilitäts-Portfolio in 3 Schritten

1.

Markteinschätzung

Wir bewerten die Attraktivität der Aktien und Rentenmärkten anhand vieler Kennzahlen und entscheiden danach über die jeweilige Investitionsquote. Die Aktienquote wird jedoch unabhängig von der jeweiligen Attraktivität nie stärker als 10% gewichtet, auch wenn es die Rahmendaten zulassen würden. Rentenpapiere, Unternehmensanleihen und Staatsanleihen aus den Emerging Markets sowie eine fundamentale Währungsdiversifikation stehen klar im Fokus. Sind z.B. die Risiken in den jeweiligen Märkten im Verhältnis zur möglichen Rendite zu hoch, wird automatisch auch in defensivere Werte oder Cash umgeschichtet.

2.

Sektorenauswahl

Anhand der permanenten Beobachtung von mehr als 100 Indizes und Marktsegmenten verschiedener Regionen und Branchen wird in die Sektoren, Unternehmen und Währungen mit vernünftigem Chance/Risiko Verhältnis investiert. So ist auch gewährleistet rechtzeitig in attraktive Trends investiert zu sein ohne dabei zu große Risiken einzugehen.

3.

Fondsauswahl

Die Fondsauswahl erfolgt völlig unabhängig und einzig und allein mit dem Ziel die besten Fonds der jeweiligen Investitionssegmente in das Portfolio zu integrieren. Gebührenstruktur, Handelbarkeit und Expertise des Managements sind weitere Kriterien bei der Investmentauswahl. Abnahmeverpflichtungen und Mindesthaltedauern lehnen wir grundsätzlich ab. Durch ein höheres Ordervolumen kommen die Investoren des ARGENTUM Stabilitäts-Portfolio auch in den Genuss von institutionellen Fonds, die dem Anleger normalerweise nicht zugänglich sind.